242017Apr
Sonnenschutzsegel – der leichte Sonnenschutz mit Urlaubsfeeling

Sonnenschutzsegel – der leichte Sonnenschutz mit Urlaubsfeeling


Weiße Strände, azurblaues Meer und Palmen, zwischen denen sich Sonnensegel im Winde wiegen – Urlaub kann so schön sein. Wenn Sie im Garten und auf Terrasse nicht auf diese Wunschvorstellung verzichten möchten, sind Sonnenschutzsegel genau der richtige Sonnenschutz. Der Sonnenschutz ist aktueller denn je und erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Dabei bringen Sonnenschutzsegel viele Vorteile mit sich, denn im Gegensatz zum Sonnenschirm benötigen sie keine Stellfläche.


Bleiben Sie flexibel mit einem Sonnenschutzsegel


Effektiver Sonnenschutz ist wichtig, denn die gefährlichen UV-Strahlen schädigen unsere Haut. Doch nicht nur aus gesundheitlichen Gründen ist der Sonnenschutz notwendig. Möchten Sie sich am Mittag auf der Terrasse ausruhen, wollen Sie sicher nicht in der prallen Sonne sitzen. Ein Sonnenschutzsegel bietet Ihnen Schutz und erweitert Ihren Wohnraum vorteilhaft ins Freie.


Sonnensegel haben Vorteile


Im Gegensatz zu vielen anderen Sonnenschutztechniken benötigen Sonnensegel nur eine geringe oder gar keine Stellfläche auf der Terrasse oder dem Balkon. Dieser ist meist sowieso eng bemessen, wenn Sie Terrassenmöbel noch unterbringen möchten. Das Sonnensegel wird punktuell an der Fassade oder Masten angebracht. Zusätzliche Stellfläche ist dabei nicht erforderlich.


Der Sonnenschutz ist bei professioneller Befestigung windstabil und lässt Regenwasser schnell ablaufen. Wasserlinsen können sich auf der Oberfläche nicht halten, da das Segel mit einer Neigung von etwa 30 Grad angebracht wird und Regen so schnell ablaufen kann. Stabilität erhält das Tuch durch Ösen und Verspannungen aus nichtrostendem Metall. Feste Verankerungen bieten eine sichere Lösung.


Im Gegensatz zum Sonnenschirm kann das Segel auch große Flächen gegen Sonne schützen. Sonnensegel gibt es in verschiedenen Größen. Bei einer überlegten Montage lässt sich selbst die tiefstehende Sonne abhalten. Individuelle Anfertigungen können den speziellen Gegebenheiten auf Ihrer Terrasse angepasst werden.


Bunte Sonnensegel in brillanten Farben


Sonnensegel können Sie in rechteckiger und dreieckiger Form erhalten sowie in Trapezform. Bei der Farbauswahl bleiben kaum Wünsche offen. Diese reicht vom sommerlichen Weiß über ein frisches Gelb bis hin zum kräftigen Rot.


Das Material lässt sich gut an Ihre Wünsche anpassen. Entscheiden Sie sich für spezielle Hightech-Gewebe, die einen hohen UV-Schutz bieten und selbstreinigend sind, oder robuste Acryl-Gewebe mit Antischimmel-Ausrüstung oder anderen attraktiven Outdoor-Eigenschaften. Zusätzliche Imprägnierungen schützen das Tuch gegen Schmutz und Nässe.


Sonnensegel sind dichter gewebt


Hochwertige Sonnensegel verfügt über ein sehr dichtes Gewebe, das einen optimalen UV-Schutz bietet. Nach UV-Standard gefertigt filtert das Material schädliche UV-Strahlen und ist ein sehr guter Sonnenschutz für Garten, Terrasse und Balkon.


Darauf sollten Sie beim Sonnenschutzsegel achten


Qualität ist alles, wenn Sie lange Freude am Sonnenschutz haben möchten. Durch Wind und Wetter entstehen hohe Zugkräfte an dem Markisentuch des Sonnensegels, bei denen besonders die Nähte und Säume beansprucht werden. Achten Sie hier deshalb auf eine hochwertige Verarbeitung. Metallteile wie Ösen und Seile sollten aus nichtrostenden Materialien bestehen.


Professionelle Sonnensegel Montage für perfekten Halt


Sonnensegel sollen Schatten spenden. Überlegen Sie deshalb genau, wo das Sonnensegel seinen Platz bekommen soll. Prüfen Sie deshalb, wie sich der Sonnenstand auf Ihrer Terrasse über den Tag ändert. Die Größe des Segels hängt vom zu schützenden Bereich ab. Sinnvoll ist es, wenn das Segel den Bereich um einiges überragt, damit Sie auch bei tiefer Sonne noch einen guten Schutz haben.


Die richtige Verankerung sorgt auch bei Wind und Wetter für den optimalen Halt. Eine Verankerung wird meist an der Hausfassade angebracht. Diese Verankerung sollte hoch genug sitzen, um den Höhenunterschied, den das Segel benötigt, mit zu berücksichtigen. Schließlich sollte der Sonnenschutz an der gegenüberliegenden Seite nicht zu niedrig hängen.


Eine gute Verankerung wird mit Seilen aus Metall oder Kunstfaser erzielt, die mit Karabinern und Spannschrauben gesichert werden. Spezielle Teleskopmasten ermöglichen auch nachträglich ein Absenken des Segels.


Damit die Masten auch stabil sind, ist es ratsam, diese in ein Fundament zu setzen. Bei Fassaden mit einer Wärmedämmung ist darauf zu achten, dass dort spezielle Montagedübel verwendet werden.


Die professionelle Montage und das Sonnensegel Ihrer Träume erhalten Sie bei uns.